Vina Alta Cima

Schon seit seiner Ankunft in Chile 1965 war Klaus Schröder auf der Suche von Terroirs mit idealem Mikroklima.
Durch seine Stellung als Chefönologe der Viña San Pedro (Lontuetal) beurteilte er Trauben- und
Weinangebote und erhielt so einen genauen Überblick über die dortigen Weinbaugebiete.

Zu Anfang des Jahres 1974 erwarben Klaus Schröder und seine Frau Katharina Hanke 127 ha Weinbauterroir
im chilenischen Lontuetal. Sie haben 62 ha Reben mit ausgesuchtem, sortenreinem Material bepflanzt.
Im Januar 2001 wurde der Haupteil einer modernen und umweltfreundlichen Kellerei fertiggestellt,
die sich der Premiumqualität verschrieben hat.