Malbec

Generelle Charakteristika:

hoher Tanningehalt - fruchtige Würze - Pflaume - Tabak


Der Malbec ist eine alte französische rote Rebsorte. Er wurde früher in 30 Départements angebaut,
weshalb fast 400 verschiedene Namen für ihn im Gebrauch waren.

Geschätzt werden die fast lilaschwarzen Malbec-Weine für ihre fruchtige Würze, die oft typische
Pflaumen- und Tabaknoten aufweist. Anklänge an Blaubeeren, Lorbeer, Wacholder,
Gewürze, Kirschen und Bitterschokolade sind ebenso möglich.

Weil der Malbec nicht nur anfällig für eine Vielzahl von Krankheiten ist, sondern auch vor allem für Frost,
fiel er Mitte des 20. Jahrhunderts vor allem im Bordeauxgebiet durch die damaligen schweren
Frosteinbrüche großflächig aus. In den Cuvées des Bordeaux war er hauptverantwortlich für die Farbe
und den Tanningehalt. Im früheren Schwerpunktverbreitungsgebiet Bordeaux wurde er jedoch vom Merlot
verdrängt und wird dort nur noch von wenigen Traditionsbetrieben für die Mischweine gepflegt.